Neubau Sonova Phonak, Murten

Low-Tec-Energiekonzept

 Visualisierung: OOS AG

Visualisierung: OOS AG

Die Phonak Communications AG, welche zur Sonova Holding AG gehört, plant ihren Hauptsitz in einen Neubau in Murten zu verlegen. Für den Teil Hautechnik wurde neben dem Vorprojekt zusätzlich auch ein Energie- und Medienversorgungskonzept erarbeitet.

Low-Tec-Ansatz
Das Energiekonzept verfolgt einen klaren Low-Tec Ansatz: Das Gebäude soll mit möglichst einfachen technischen Installationen auskommen. Dabei wird weitgehend auf die Komfortlüftung verzichtet und die Anordnung des Gebäudes in Zusammenhang mit den unterschiedlichen Luftanströmungsdrücken der dynamischen Fenstersysteme genutzt. Der Frischluftersatz in den Sitzungszimmern wird mittels Luftüberströmung und Unterdruckventilatoren in den Oblichtern erfolgen. Im Erdgeschoss wird die Lufthygiene über eine Komfortlüftung gewährleistet.

Aktivierung der Bauteile
Für die thermische Behaglichkeit im Sommer und Winter ist eine Aktivierung der Bauteile angestrebt. Versorgt wird die Bauteilaktivierung über die Nutzung des Erdreiches und unterstützend über eine reversible Kältemaschine.

Resultate
Gebäudetechnikkonzept
Energie- und Medienkonzept Low-Tec

Leistungsumfang
Projekterarbeitung

Projektdauer
2018 - 2020

Mitarbeiter
Thomas Gautschi, Gesamtprojektleitung
Felix Frei, Projektleitung Energie

Matthias Kolb

Anex Ingenieure AG, 216 Zurlindenstrasse, Zürich, ZH, 8003