Vorheriges Slide Nächstes Slide
1 of 1

Energieverbund Einsiedeln

Auf der Suche nach einer nachhaltigen Nachfolgelösung für die alte Heizzentrale spannt das Kloster Einsiedeln mit den lokalen Recyclingunternehmen zusammen. Auf der Basis der thermischen Verwertung von Altholz entsteht der Energieverbund Einsiedeln, der weit über das Kloster hinaus bis in die Stadt Einsiedeln führt.

 

Das Altholz der Recyclingunternehmen Steinauer und Schädler stammt vorwiegend aus Hausabbrüchen und wird zusammen mit dem Energieholz aus dem Klosterwald in einer eigens dafür ausgelegten Holz-Heizzentrale verwertet. Die Heizzentrale speist ein Fernwärmenetz, welches das Kloster und weitere Gebäude in Einsiedeln versorgt.

In enger Zusammenarbeit mit den Projektinitianten entwickelte Anex das Geschäftsmodell für den Energieverbund Einsiedeln. Daraus resultierte eine Contractingausschreibung für die Erstellung und den Betrieb der Heizzentrale und die Gründung einer Netzgesellschaft mit breitem Beteiligungsmodell (Kloster, Recyclingunternehmen und lokale Bevölkerung). Für die Ermittlung der Wärmepreise führte Anex eine dynamische Investitions- und Betriebsrechnung durch und hat diese in Form von Wärmelieferungsverträgen festgehalten. Zudem hat Anex die Planung des Fernwärmenetzes und der Übergabestationen über alle Projektphasen durchgeführt.

Das Resultat lässt sich sehen. Bis heute sind 20 Gebäude mit total 5'200 MWh Wärmebedarf am Energieverbund angeschlossen. Verglichen mit der Versorgung mit Erdgas werden damit jährlich 1'200 Tonnen CO2 eingespart. Und das Netz wird stetig weiter ausgebaut.

Auftraggeber

Energieverbund Einsiedeln AG

Projektdauer

2017 - 2025

Leistungsumfang Anex Ingenieure AG
  • Geschäftsmodellentwicklung
  • Contractingausschreibung Erstellung und Betrieb Heizzentrale
  • Gründung Netzgesellschaft mit breitem Beteiligungsmodell
  • Cashflowberechnung / Ermittlung Wärmetarif
  • Planung Fernwärmenetz über alle Projektphasen
Resultate

Nutzung des örtlichen Altholzes für die Wärmeversorgung des Klosters Einsiedeln und weiterer Gebäude in der Altstadt Einsiedeln

Mitarbeiter
Thomas Gautschi

Geschäftsmodellentwicklung

Reto Storz

Gesamtprojektleitung

Gregor Steiger

Netzplanung


Schliessen