Es ist Präzision gefragt!

Der Neubau der Firma Reishauer in Wallisellen nimmt immer mehr Form an. Mit der Expansion auf dem bestehenden Areal will der Hochpräzisionsbetrieb in der Zahnradherstellung seine Marktposition weiter stärken. Derzeit wird auf der Grossbaustelle in Wallisellen eine neue Fertigungshalle gebaut, welche später durch eine Montagehalle und ein modernes Bürogebäude ergänzt werden soll. Die Einbringung der imposanten Kältemaschinen stellt für die komplexe Gebäudetechnikplanung ein wichtiger Meilenstein dar.

Die Kältezentrale des Neubaus ist im zweiten Obergeschoss untergebracht. Sie wurde so ausgelegt, dass sie die Versorgung für die erste Etappe, wie auch für die weiteren Etappen bis zur Fertigstellung des Neubaus abdecken kann. 

Kältemaschinen mit beachtlicher Leistung

Die drei Kältemaschinen wiegen zusammen rund 19 Tonnen. Bei der Einbringung durch die Dachöffnung mittels Pneukran war eine gute Vorbereitung und Präzision gefordert. Die grösste der drei Anlagen misst sieben Meter in der Länge und ist über zwei Meter hoch.

Die beiden grösseren Maschinen produzieren je eine Leistung von 1'115 kW, die kleinere 351 kW. Zusammen können sie in einer Stunde 320'000 Liter Wasser von 20 Grad Celsius auf 14 Grad Celsius kühlen. Die Anlagen werden mit dem umweltfreundlichen Kältemittel NH3 (Ammoniak) betrieben.

Eingesetzt werden die Kälteanlagen für die Luftentfeuchtung, die Kühlung von Maschinen sowie die Einhaltung des Raumklimas. Saisonabhängig kann die Kälteanlage mittels Free-Cooling betrieben werden. Beim Free-Cooling werden die tiefen Aussentemperaturen zur Kühlung genutzt. Dabei wird das Kühlwasser des Kaltwassersystems von der Aussenluft über den Rückkühler gekühlt und direkt zu den Kälteverbrauchern geführt. Der Stromverbrauch wird reduziert, was sich ist aus ökologischer wie auch ökonomischer Sicht vorteilhaft auswirkt. 

Exakte Vorgaben und wenig Spielraum

Die Vorgaben seitens Kunde waren für die Planung des Kältekonzepts eine Herausforderung. In bestimmten Räumen, die bis zu 9 Meter hoch sind, muss die Raumtemperatur bis auf plus/minus 1 Grad Celsius bzw. die Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 60 Prozent eingehalten werden. So zum Beispiel im Messraum oder der Fertigung, wo die Raumkonditionen ausschlaggebend sind für die Materialverarbeitung.

Bekenntnis zum Werkplatz Schweiz

Reishauer ist ein führender Komplettanbieter in der Zahnradherstellung und verfügt über umfassende Produkt-, Prozess- und Technologiekompetenz - vom Rohling bis zum perfekten Zahnrad. Seit Jahrzehnten setzt Reishauer Standards in der Fertigung und Herstellung von Zahnrädern. Mit der Erweiterung ihres Standortes in Wallisellen bekunden sie ihren Glauben an die Zukunft des Werkplatzes Schweiz.

Anex ist seit Beginn in das Expansionsprojekt von ReishauerExpansionsprojekt von Reishauer involviert. Mit unseren Fachleuten setzen wir die anspruchsvolle Gebäudetechnik von der Konzeption bis zur Realisierung um.


Schliessen