Schweizer Pavillon Expo 2020 in Dubai

Visualisierungen: OOS AG

An der Expo 2020 in Dubai UAE wird die Schweiz mit einem der grössten Pavillons präsent sein. Zusammen mit dem Architekturbüro OOS und Präsenz Schweiz wurde ein Gebäude entworfen, welches den Besuchern die Werte und Traditionen der Schweiz näherbringen wird.

Herzstück des Pavillons ist eine interaktive Bergwelt mit künstlichem Nebelmeer durch welche die Besucher die Ausstellungsräume erklimmen können. Weiter gibt es ein Restaurant, VIP-Räume, Konferenzräume und eine Dachterrasse.

Die Planung umfasst die Gewerke Lüftung, Kälte, Sanitär und Sprinkler, wobei der Schwerpunkt auf möglichst ökologischen und energiesparenden Lösungen liegt. Die Umsetzung aller Gesetze, Normen und Standards von Dubai und der Expo 2020 erwies sich als grosse Herausforderung. Zudem muss die gesamte Gebäudetechnik auf die klimatischen Gegebenheiten in einer Wüsten-Küstenregion abgestimmt sein.

Im Rahmen des Projekts wurde BIM von allen Mitplanern eingesetzt. Das Gebäudemodell wurde von allen Fachplanern komplett dreidimensional gezeichnet. Der Informationsaustausch erfolgt über BFC mit BIMCollab oder direkt durch den Austausch des Modells per IFC. Alle im Modell enthaltenen Informationen werden im interaktiven Raumbuch BuildingOne abgebildet wobei die Synchronisation direkt mit dem 3D-Modell verknüpft ist.

Die Ausschreibung des gesamten Projekts erfolgt funktional, wobei anstatt einem Leistungsverzeichnis ein komplettes 3D-Modell zusammen mit dem digitalen Raumbuch für Kostenermittlung dem Totalunternehmer dient.

Das Projekt wurde für den Arc-Award 2018 unter den Rubriken «BIM Innovation» und «BIM Kollaboration» eingereicht.

 

Hier geht's zum Arc-Award / Schweizer Pavillon Expo 2020 in Dubai

 

Matthias Kolb

Anex Ingenieure AG, 216 Zurlindenstrasse, Zürich, ZH, 8003