Energiezentrale in Dällikon nimmt ihren Betrieb auf

An der Wohnüberbauung Vortauenstrasse in Dällikon wurde diesen Sommer und Herbst – parallel zur bestehenden Gasheizung – die neue Wärmeerzeugung installiert. Neu wird die Grundwärmelast der Wohnüberbauung mit einer Luft/Wasser-Wärmepumpe abgedeckt. Bei kalten Aussentemperaturen und hohem Leistungsbedarf wird zusätzlich der neue Gaskessel zugeschaltet. Dieser parallele Aufbau der Heizung wurde durch die Tatsache ermöglicht, da der alte Öltankraum umgenutzt werden konnte. Die Unterstationen der einzelnen Wohnhäuser wurden modernisiert und die Brauchwarmwasserladung erneuert.

Ab Mitte November wird nun die neue Heizung in Betrieb gesetzt. Dabei wird der alte Gaskessel so lange als Redundanz genutzt, bis die neue Wärmepumpe einreguliert ist. Dadurch können Betriebsunterbrüche minimiert werden und der Komfort der Mieterinnen und Mieter kann gewährleistet werden.

 

Matthias Kolb

Anex Ingenieure AG, 216 Zurlindenstrasse, Zürich, ZH, 8003