Vorheriges Slide Nächstes Slide
1 of 1

Tramdepot und Wohnsiedlung Depot Hard (Visualisierung Morger Partner Architekten, Basel)

Grünflächen im Innenhof sorgen für Orte der Begegnung (Visualisierung Morger Partner Architekten, Basel)

Tramdepot und Wohnsiedlung Hard, Zürich-West

Die Stadt renoviert und erweitert das denkmalgeschützte Tramdepot am Escher-Wyss-Platz und ergänzt das Areal durch eine Wohnnutzung. Anex wurde mit der Planung der Gebäudetechnik beauftragt. 

 

Seit Anfang 2021 sind die Bauarbeiten am über hundert Jahre alten Tramdepot in vollem Gange. Entstehen soll das drittgrösste Tramdepot der VBZ, sowie eine kommunale Wohnsiedlung mit Wohnraum für rund 550 Menschen. Im Gebäudekomplex sind auch Atelier- und Gewerberäume vorgesehen, ein öffentlicher Fuss- und Veloweg entlang des Limmatufers soll für zusätzliche Belebung des Areals sorgen.

Straffer Zeitplan

Bis im Sommer 2025 sollen die städtischen Wohnungen bezugsbereit sein und bis Ende desselben Jahres will die VBZ das neue Tramdepot in Betrieb nehmen. Ein straffer Zeitplan für ein Projekt dieser Grössenordnung. Mit der Beauftragung von Anex ab 2022 hat die Bauherrschaft einen kompetenten Partner mit der Leitung der Gebäudetechnik beauftragt. Überdies wurden sie mit der Fachplanung für die Gewerke Heizung, Lüftung und Gebäudeautomation betraut sowie mit der übergreifenden Fachkoordination und der Fachbauleitung Heizung/Lüftung.

Ein anspruchsvoller Projekteinstieg

Das Projekt war bereits in vollem Gange, als Anex das Planungsmandat übernahm. Wir bündelten unsere Ressourcen und arbeiteten uns innert kürzester Zeit in das komplexe Projekt ein. Mit zwei langjährigen Planungspartnern haben wir diese Herausforderung im Kollektiv angepackt. Dank unserer fundierten Projekterfahrung konnten wir zu einem reibungslosen Bauablauf beitragen. Bis zur Inbetriebnahme der neuen Infrastruktur fungiert Anex auch als Ansprechpartner für die Projektbeteiligten aller gebäudetechnischen Fachrichtungen und koordiniert die räumlichen und technischen Schnittstellen. In dieser Funktion können wir das Projekt laufend überprüfen und bei der Aufarbeitung von Optimierungen mitwirken. Die Bauherrschaft erhält somit eine optimale Unterstützung in der Entscheidungsfindung wie in der Qualitätssicherung.

 

Bauherrschaft

Stadt Zürich, vertreten durch das Amt für Hochbauten (Eigentümervertretung: Liegenschaften Stadt Zürich, Verkehrsbetriebe Zürich)

Projektdauer

2020 - 2025

Leistungsumfang Anex Ingenieure AG
  • Leitung Gebäudetechnik HLKSE, Sp, GA, RDA
  • Fachplanungen H, L und GA
  • Fachbauleitungen H, L und GA
  • Fachkoordination HLKSE, Sp, GA, RDA
  • Aussparungsplanung Gebäudetechnik
  • Laufende Projektüberprüfung und Aufarbeitung der Optimierungen
  • Beratung Bauherrschaft
Resultate
  • Sicherstellung der Drehscheibenfunktion zwischen den Projektbeteiligten jeglicher Fachrichtungen 
  • Fachliche Beratung der Bauherrschaft bei der Entscheidungsfindung
Mitarbeiter und Planungspartner
Andreas Stucki

Leitung Gebäudetechnik HLKSE, GA

Thomas Gautschi

Koreferat

Martin Iten, iten gmbh

Lüftungsplanung

Remo Amiet

Heizungs-/Kälteplanung

Kurt Weiss

Fachbauleitung HLK, Heizungs-/Kälteplanung

Urs Iten, iten gmbh

Fachbauleitung HLK

Jeannine Wüthrich

Fachkoordination HLKSE, GA

Pascal Schmid, Inlo AG

Gebäudeautomation

Jacqueline Uehlinger

Projektadministration


Schliessen