Vorheriges Slide Nächstes Slide
1 of 1

Luzerner Kantonsspital

Für die Erweiterung des Kantonsspitals Luzern hat Anex zusammen mit der Spitalleitung eine neue Energie- und Medienversorgung entwickelt.

«Anex zeichnet sich durch ein umfassendes Wissen für die komplexen Strukturen eines Spitals aus. Sie sind eine grosse Unterstützung auf jeder Flughöhe – technisch komplexe Aufgaben werden einfach und verständlich auf den Punkt gebracht.»

Pius Jenni
Leiter Bau und Architektur LUKS

Das Luzerner Kantonsspital hat in Zusammenhang mit der Temperaturanpassung der bezogenen Fernwärme und unter Berücksichtigung der langfristigen Entwicklung des Spitals eine neue Energiestrategie beschlossen. Ein flexibler Um- und Ausbau der Energie- und Medienversorgung erweist sich als komplexe Herausforderung: Zum einen muss die Betriebs- und Versorgungssicherheit des Spitals zu jedem Zeitpunkt garantiert werden, zum anderen soll die Arealentwicklung flexibel und skalierbar mitberücksichtigt werden. Kantonale Energievorgaben und ein stetig steigender Kostendruck kommen erschwerend hinzu.

Energiestrategie zur Reduktion der CO2-Emissionen

Zusammenfassend beinhaltet die Energiestrategie folgende Kernelemente:

  • Die Energiedichte auf dem Areal soll reduziert werden.
  • Es soll eine konsequente Dezentralisierung der Erzeugungsprozesse für Wärme, Kälte, Brauchwarmwasser und andere Medien erfolgen.
  • Die Energiekreisläufe werden konsequent geschlossen, die Fernwärme wird längerfristig nur zur Deckung von allfälligen Wärmedefiziten verwendet.

Anhand dieser Grundsätze soll eine Reduktion des Primärenergiebedarfs und der CO2-Emissionen ohne wirtschaftliche Einbussen erreicht werden.

Schrittweise Umsetzung seit 2015

Anex begleitet das LUKS bei der Umsetzung der Energiestrategie seit 2017 in verschiedenen Projekten, u.a.:

Spitalübergreifende Analysen:
  • Entwicklung eines Kalkulationstools zur Ermittlung von Energie- und Medienkosten für die Standorte Luzern und Sursee
  • Erhebung von Energiegrundlagen und Unterstützung im Energiemonitoring
  • Pflichtenhefterstellung für geplanten Neubauten und  Sanierungen
Vorstudien und Konzepte:
  • Dezentrale Warmwassererzeugung
  • Energiekonzept für Standort Wolhusen
  • Potenzialanalyse Photovoltaik
  • Erarbeitung Energiestrategie für das Gesamtareal Luzern (Anergienetz und Erdspeicher)
  • Gesamtkonzept Elektroversorgung
  • Risikoanalyse für Neubau Kinderspital & Frauenklinik
HLKS Konzepte und Planung:
  • Lüftungsanlagenkonzept Lu31 und Areal
  • Neue Dampfzentrale Lu31
  • Anpassungen und Optimierungen des Fernwärmenetzes
  • Sanierung der Wärmerückgewinnung West (KVS-System)
Auftraggeber

Luzerner Kantonsspital

Projektdauer

Seit 2012

Leistungsumfang Anex Ingenieure AG
  • Vorstudie / Machbarkeit
  • Vorprojekt
  • Bauprojekt
  • Realisierung
Resultate
  • Umsetzung Energiestrategie
  • Flexibles Energie- und Medienversorgungskonzept, welches an zukünftige Veränderungen angepasst werden kann
  • Reduktion des Primärenergiebedarfs und der CO2-Emissionen pro Quadratmeter Nutzfläche, ohne wirtschaftliche Einbussen
Mitarbeiter und Planungspartner
Thomas Gautschi

Gesamtprojektleitung

Mariano Della Chiesa

Koordination Planung und Wirtschaftlichkeit

Remo Amiet

Heizung


Schliessen