Vorheriges Slide Nächstes Slide
1 of 1

Energie Uster AG

Die Energie Uster AG ist eine in der Energiestadt Uster verwurzelte Energielieferantin. Ziel des Unternehmens ist es, die kommunale Energieplanung der Stadt Uster umzusetzen.

«Anex ist ein guter Sparringspartner. Sie bringen verschiedene Kompetenzen zusammen und entwickeln marktfähige und nachhaltige Konzepte für Wärmeverbunde – von der Strategie bis zur Realisierung. Dabei bleiben Sie lösungsneutral und kundenorientiert.»

Romeo Comino
Bereichsleiter Netze, Energie Uster AG

Anex erarbeitet für diverse Gebiete in Uster Energieversorgungskonzepte von der Vorstudie bis zur Inbetriebnahme. So wurden beispielsweise für das Gebiet Uster Nord verschiedene Versorgungsvarianten ausgearbeitet und ökonomisch sowie ökologisch miteinander verglichen. Es hat sich gezeigt, dass ein durch die Energie Uster betriebenes Fernwärmenetz mit Holzschnitzelfeuerung für das betrachtete Gebiet sowohl aus wirtschaftlicher wie energetischer Sicht die vielversprechendste Wärmeversorgungslösung ist. Diese Lösung unterstützt die Zielsetzungen des kommunalen Energieplans.

Kosten- und Wirtschaftlichkeitsberechnungen

Basierend darauf wurde das Projekt mit Kostenberechnung für einen Holzschnitzel-Wärmeverbund ausgearbeitet. Parallel dazu wurde die Wirtschaftlichkeit mittels Annuitätenmethode sowie des eigens für den Wärmeverbund ausgearbeiteten Cashflow-Modells überprüft und das Geschäftsmodell für den Wärmeverkauf bestimmt. Mit dem Ausarbeiten von Vorlagen für die Wärmelieferverträge und durch die Unterstützung in den entsprechenden Kundengesprächen konnte der Energie Uster AG auf technischer, wirtschaftlicher sowie strategischer Ebene eine umfassende Dienstleistung angeboten werden.

Auftraggeber

Energie Uster AG

Projektdauer

2013 - 2022

Bauvolumen

CHF 10 Mio.

Leistungsumfang Anex Ingenieure AG
  • Projektentwicklung
  • Geschäftsmodell
  • Vertragswesen
Resultate

Projektentwicklung eines wirtschaftlichen Holzschnitzel-Wärmeverbundes von rund 10 GWh/a

Mitarbeiter
Thomas Gautschi

Gesamtprojektleiter

Mariano Della Chiesa

Koordination Planung und Wirtschaftlichkeit


Schliessen