EVE AG

Energieverbund Einsiedeln

EVE_2017.05.05 (5).jpg

Verschiedene Initianten aus Einsiedeln, darunter das Kloster Einsiedeln, zwei Altholzverwertungsunternehmen und der Bezirk Einsiedeln, haben gemeinsam beschlossen in einen Wärmeverbund zu investieren. In der Region für die Region ist die Idee. Lokal vorhandenes Altholz, das vorwiegend aus Abbrüchen stammt, wird durch die ansässigen Recycler aufbereitet und im Bereich der Remise des Klosters Einsiedeln in speziell konzipierten Holzheizungen verbrannt. Die Wärme wird über ein Fernwärmenetz zu den Kunden geführt.

Resultate
Nutzung des örtlichen Altholzes für die Wärmeversorgung des Klosters Einsiedeln und weiterer Gebäude in der Altstadt Einsiedeln

Leistungsumfang
Gesamtprojektleitung
Geschäftsmodellentwicklung
Vertragswesen
Bauleitung

Projektdauer
Inbetriebsetzung Ende 2017

Mitarbeiter
Thomas Gautschi, Gesamtprojektleitung
Reto Storz, Koordination Realisierung

 

Matthias Kolb

Anex Ingenieure AG, 216 Zurlindenstrasse, Zürich, ZH, 8003