See-Energie Horw Kriens

Gesamtplanung

Luftbild_Luzern_Süd.jpg

ewl realisiert einen See-Energieverbund im Horwer Seebecken des Vierwaldstättersees. Damit wird die Basis für eine umweltschonende Energieversorgung grosser Teile von Horw, Kriens und Luzern Süd gelegt. Die erste Wärmelieferung ist voraussichtlich in der Heizperiode 2020/2021 möglich.

anex ist für die technische Gesamtkoordination des Projekts See-Energie Horw Kriens verantwortlich. Dazu gehören die technische Auslegung des Gesamtsystems, die technische Koordination der einzelnen Teilprojekte sowie die ökonomische Überprüfung des Projekts.

Weiterführende Informationen zum Pionierprojekt See-Energie Horw Kriens finden Sie hier: 
https://www.ewl-luzern.ch/privatkunden/energie/see-energie/

Resultate
Nachhaltige Energieversorgung von Horw, Kriens und Luzern Süd

Leistungsumfang
Übergeordnete konzeptionelle und technische Gesamtplanung 

Projektdauer
2017 - 2021

Mitarbeiter
Matthias Kolb, Gesamtprojektleitung
David Weibel, Energieplanung
Gregor Steiger, Projektunterstützung
Thomas Gautschi, Koreferat

 

EVE AG

Energieverbund Einsiedeln

EVE_2017.05.05 (5).jpg

Verschiedene Initianten aus Einsiedeln, darunter das Kloster Einsiedeln, zwei Altholzverwertungsunternehmen und der Bezirk Einsiedeln, haben gemeinsam beschlossen in einen Wärmeverbund zu investieren. In der Region für die Region ist die Idee. Lokal vorhandenes Altholz, das vorwiegend aus Abbrüchen stammt, wird durch die ansässigen Recycler aufbereitet und im Bereich der Remise des Klosters Einsiedeln in speziell konzipierten Holzheizungen verbrannt. Die Wärme wird über ein Fernwärmenetz zu den Kunden geführt.

Resultate
Nutzung des örtlichen Altholzes für die Wärmeversorgung des Klosters Einsiedeln und weiterer Gebäude in der Altstadt Einsiedeln

Leistungsumfang
Gesamtprojektleitung
Geschäftsmodellentwicklung
Vertragswesen
Bauleitung

Projektdauer
Inbetriebsetzung Ende 2017

Mitarbeiter
Thomas Gautschi, Gesamtprojektleitung
Reto Storz, Koordination Realisierung